Zine
Interview: The Insurgence
The Insurgence The Insurgence
Juli 2013

The Insurgence sind eine Punk-Hardcore-Thrash-Band, kommen aus Seattle und haben vor ein paar Monaten ihr beeindruckendes Album „Elimi-Nation“ veröffentlicht.

Erzählt uns bitte etwas über The Insurgence und wie alles begann.

Uns gibt es seit 2006 und wir haben in Seattle begonnen. Es fing damit an, dass Jibo (Vocals) auf eine Musiker-Kleinanzeige der lokalen Musikzeitung The Stranger geantwortet hat.
Die Gruppe hat mehr als klassische Streetpunk-Band begonnen und wurde zu einer Hardcorepunk-Band, die eine große gehäufte Dosis an Thrash untergemischt hat und für einen guten Circle-Pit und für rückwärts Stagediving in eine manchmal politische Kloake an entblößter Wahrheit sorgt.

Es scheint, als ob ihr von verschiedenen Musikstilen wie Punk, Hardcore und Thrash beeinflusst seid. Wo kommen eure Einflüsse her? Welche Musik hört ihr?

Für uns ist es wirklich einfach nur aus dem Bauch heraus. Wie diese Band klingt, ergibt sich durch die Kombination der individuellen Mitgliedern und all ihren jahrelangen Einflüssen.
Jibo (Vocals): Black Flag, Bad Brains, Descendents, All, Pantera, Van Halen, Agnostic Front, Bruisers
Josh (Drums): Iron Maiden, The Accused, Tad, GBH, Judas Priest, Bee Gees, Pink Floyd, Ozzy, Dave Lombardo
Justin (Bass): Dwarves, Kiss, Merle Haggard, Bad Brains, Tom Waits, Loudness, Dead Boys
Chris (Guitar): Toxic Narcotic, Ratos De Porão, Exploited, Dystopia, Randy Rhoads, Crass, Doom, Van Halen, Dime Bag

Euer zweites Album „Elimi-Nation” ist noch aggressiver und rauer als das Erste. War das eure Absicht als ihr die Lieder geschrieben habt oder ist das einfach passiert?

Danke, es war Absicht. Wir wollten unsere Lieder einfach auf eine neue Ebene bringen und jeder, der am Album spielt, ist als Musiker besser geworden. Wir haben also unsere Möglichkeiten ausgereizt, um besser als zuvor zu sein ohne zu vergessen, dass Punk, Thrash und Hardcore so ziemlich das sind was wir lieben. Wir wollten ein Album mit Musik die festhält, wo wir uns in unserem Leben als Band zu diesem Zeitpunkt befunden haben.

The InsurgenceElimi-Nation“ wird oder wurde bereits schon als farbiges Vinyl veröffentlicht. Gibt es noch mehr, das noch kommt? Ich habe gelesen, dass ihr noch ein paar Videos filmen werdet? Außerdem habe ich von einer Split-Kassette mit einer Band aus Indonesien gelesen?

Ja, „Elimi-Nation“ auf farbigem Vinyl wird tatsächlich noch geschehen. Es gibt nur eine riesige Verzögerung, weil alle Firmen die Vinyl pressen auf Grund der gesteigerten Nachfrage nicht mit ihren Bestellungen nachkommen.
Wir haben auch gerade ein neues Video für den Titelsong der Platte „Elimi-Nation“ fertiggestellt. Videos sind etwas, für das wir uns gerade sehr begeistern, haltet also Ausschau nach regelmäßigen Veröffentlichungen von Videos von uns. Und ja, wir arbeiten mit einem Label aus Indonesien namens Tarung Records und sie haben eine Split-Kassette mit The Insurgence und Death Of President aus Indonesien veröffentlicht. Sie lieben dort Kassetten und arbeiten somit gerade an der Veröffentlichung von „Elimi-Nation“ als Kassette für Indonesien und benachbarte Regionen. Wir sind sehr aufgeregt deswegen.

Ich habe gesehen, dass ihr sehr viel auf Tour seid. Kürzlich wart ihr mit den Dropkick Murphys unterwegs. Wie war die Tour? Ich nehme an, die Venues waren ziemlich groß. Bevorzugt ihr größere oder kleines Shows?

Die Tour war großartig! Die großen Shows waren ein Wahnsinn!! Wir hatten ein paar riesige Pits und Stagediving. Das Dropkick-Murphys-Publikum hat anscheinend wirklich gemocht, was wir machen. Es war uns möglich die Kosten der Tour von den Einnahmen abzudecken. Die Venues waren großartig; das San Francisco Warfield war so erstaunlich – so viel Geschichte in Orten wie diesem. Wir hatten ein paar Tage frei auf dieser Tour und haben unsere eigenen kleineren Shows gebucht und diese sind auch großartig, weil man nah an den Gesichtern der Leute dran ist und die Energie davon ist völlig anders und supercool. Wir mögen alle Größen von Shows, besonders wenn die Leute da sind, um eine gute Zeit zu haben und in den Pit kommen.

Habt ihr für die Zukunft vor mehr außerhalb der USA zu touren? Wie sieht es mit einer Europatournee aus? Ich würde euch sehr gerne hier spielen sehen.

Der einzige Grund, warum wir es noch nicht aus den Staaten heraus geschafft haben, ist Geld. Wir hoffen, dass wir bald einmal auf jeden Fall nach Europa kommen. Wir freuen uns darauf!

The InsurgenceWie sieht es mit der Szene in Seattle aus? Sind dort momentan viele Bands aktiv? Die einzige Gruppe die mir einfällt sind Zeke.

Seattle hat ziemlich viele Bands und Zeke sind sicherlich an der Spitze. Es gibt Bands wie Toxic Reign, Vile Display Of Humanity, The Accused, Toe Tag, 13 Scars, Hammered Grunts (Portland, OR), Bloodclots, The Assasinators, Supernothing, Success, The Loss, Anticulture. Es gibt wirklich so viele gute Bands, das sind nur ein paar.

Elimi-Nation“ ist wieder sehr kritisch und politisch, mehr als das bei anderen Punkbands heutzutage der Fall ist. Ist es für euch wichtig, die Leute über solche Themen zum Nachdenken anzuregen? Seht ihr The Insurgence als eine politische Band?

Ich denke, The Insurgence sind eine Hardcore-Thrash-Punk-Band. Die Texte sind oft politisch, aber wir schreiben auch einfach über Lebenserfahrungen. Vieles ist politisch, weil wir Wahrheiten, Lügen und falsche Handlungen aufzeigen wollen. Es gibt noch immer eine Menge an Themen über die man angepisst sein kann und wir spielen immerhin aggressive Musik.

Was steht für die Band in Zukunft noch an? Neue Lieder schreiben, mehr Tourneen?

Wir arbeiten momentan mit unserem neuen Gitarristen Chris Napolitano an brandneuen Liedern und versuchen die Messlatte für größere, verrücktere Pits höher zu legen. Die neuen Lieder hören sich super an.
Wir sind dabei ein Video für den Titeltrack von „Elimi-Nation“ zu veröffentlichen, es wird auf BlankTV auf YouTube erscheinen. Auf diesem Video wollen wir den Leuten einen Eindruck von unseren Liveshows geben und davon, wie viel Spaß es macht diese Art von Musik zu spielen. Mehr Tourneen kommen auch bald.
Vielen Dank, wir schätzen die Unterstützung!

Links:
The Insurgence
The Insurgence auf Facebook