Zine
Review: I Am Heresy - O Day Star, Son Of Dawn
I Am Heresy - O Day Star, Son Of Dawn I Am Heresy - O Day Star, Son Of Dawn
End Hits Records
2013

Kaum ist das erste Album des Nebenprojekts von Boysetsfire-Sänger Nathan Gray erschienen, schiebt die Band eine nur auf Vinyl erhältliche EP hinterher. Diese erscheint pünktlich zum Start der Europatournee und ist handnummeriert und auf 500 Stück limitiert.
Die vier Lieder auf „O Day Star, Son Of Dawn“ gehen musikalisch natürlich in die gleiche Richtung wie das Album. Die ersten zwei Songs „The Dawn Of Errant Light“ und „Torch“ sind zwei wuchtige und brutale Hardcore/Chaoscore-Kracher. Danach geht es mit dem ruhigen „Tree Of Knowledge“ weiter – ein wunderbarer Song. Beendet wird die EP von „Hive Mind“, einer Nummer die recht geradeaus nach vorne geht und relativ eingängig ist.

Fazit: I Am Heresy haben noch einmal vier Lieder nachgelegt, die den Stil der Band schön zusammenfassen: brutal, chaotisch, ruhig und eingängig auf einmal und dabei passt auch noch alles hervorragend zusammen.
Diese Lieder hätten zwar auch noch am Album Platz gefunden, aber eine limitierte und schön gestaltete Vinyl-EP ist auch eine gute Sache.


Links:
I Am Heresy auf Facebook
End Hits Records